Schifferl digital versenken

Veröffentlicht am 06.07.2018
Ausbilder Rüdiger Ubrig (stehend) erklärte den BRK-Mitgliedern die Funktionsweise des Digitalfunks. Bild: njn

Erbendorf. (njn) Schiffe versenken – in der Sanitäter-Edition „Rettungswagen-Versenken“. Das übten bei der Digitalfunk-Ausbildung die Mitglieder der BRK-Bereitschaft mit Referenten Rüdiger Ubrig. Tatsächlich heißt ein Teil der Digitalfunk-Ausbildung „Schiffe versenken.“ Fachdienstleiter Ubrig und Patrick Ascherl vom BRK-Kreisverband Weiden-Neustadt wiederholten zuerst die Grundfunktionen der Digitalfunkgeräte. Dann ging es für die Rotkreuzler zur Praxis. In sechs Gruppen teilten sie sich im und um das Rot-Kreuz-Zentrum auf, um das Absetzen von Funksprüchen und die Funkdisziplin zu üben. Da machten alle Teilnehmer fleißig mit. Abschließend gab es noch eine Brotzeit, die von den BRK-Damen Monika Zimmerer und Anita Savidis vorbereitet wurde.

 

Quelle: Der neue Tag / onetz.de

Artikelaktionen

 

Notruf112

 

Rotkreuz-Kurse

 

held1

 

Blutspende neu

 

Qualität

2015 QM-Siegel

ElternKOMPETENZ

Facebook

 google+youtube