Zwischen Pizza und Luftmatratze

Veröffentlicht am 13.09.2017
Eine lange Nacht verbrachten die Nachwuchskräfte des BRK. Das unterhaltsame Programm ließ keine Müdigkeit aufkommen. Bild: njn

Eine spannende Nacht im Rot-Kreuz-Haus

 

Erbendorf. (njn) Eine erlebnisreiche Zeit hatten 18 Buben und Mädchen des Jugend-BRK im Rot-Kreuz-Haus. Sie übernachteten in einem Luftmatratzenlager. Für Abwechslung sorgte Organisatorin Monika Stahl.

 

Der Jugend-Rotkreuz-Raum wurde einfach zum großen Schlafsaal umgebaut, und schon zu Beginn hatten alle Kinder viel Spaß beim Aufpumpen den Luftmatratzen. Während die Kleinen dann, ausgerüstet mit Karte und Kompass, mit Christian Stahl durch die Steinwaldstadt wanderten, fabrizierten Jugend-Rotkreuz-Leiter Sven Lehner und stellvertretender Gruppenleiter Jörg Gerolstein fleißig Pizzen. Bevor es für alle in die Betten ging, gab es noch eine Filmvorführung, natürlich mit selbst gemachtem Popcorn.

 

Der nächste Morgen begann mit einem gemeinsamen Frühstück. Im Anschluss hat sich Gruppenleiterin Tanja Heider noch ein paar lustige Spiele ausgedacht, bis die begeisterten Kinder wieder von ihren Eltern abgeholt wurden. „Es war ein tolles Gemeinschaftserlebnis und ein sehr harmonischer Verlauf“, stellte abschließend Jugend-Rotkreuz-Chef Lehner fest.

 

Quelle: Der neue Tag / onetz.de

Artikelaktionen