Grenzenlose Hilfsbereitschaft

Veröffentlicht am 13.09.2017
Sprachliche Abstimmungsprobleme wurden bei der Übung mit Hilfe von Dolmetschern gelöst. Die Helfer spielten mögliche Einsatzszenarien durch. Obwohl es nur eine Übung war, nahmen alle Einheiten die Aufgabe sehr ernst. Bilder: jr (2)
An vier Stationen probten die Teilnehmer die Zusammenarbeit von bayerischen und tschechischen Hilfskräften.

Acht Stunden lang sind die Helfer des Roten Kreuzes auf dem Gelände des TuS Mitterteich im Einsatz. Sie versorgen Verletzte und entwickeln gemeinsam Strategien. An diesem Tag wird die Grundlage für deutsch-tschechische Hilfseinsätze gelegt.

 

Mitterteich. (jr) Jeweils 20 Rot-Kreuz-Mitarbeiter aus Bayern und Tschechien nahmen am Samstag auf dem Gelände des TuS Mitterteich an dieser groß angelegten grenzüberschreitenden Übung teil. Ziel der achtstündigen Aktion war es, Ängste vor einer Zusammenarbeit der deutschen und tschechischen Helfer abzubauen. Kreisbereitschaftsleiter Christian Stahl und stellvertretender Kreisgeschäftsführer Sven Lehner vom BRK-Kreisverband Tirschenreuth zeigten sich nach getaner Arbeit mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

 

Eine erste Planübung hatte im Dezember im tschechischen Pilsen stattgefunden, jetzt folgte in Mitterteich die zweite Auflage. Ziel war es, durch die Übung wichtige Erkenntnisse zu gewinnen, die als Grundlage für einen möglichen gemeinsamen Rettungseinsatz gelten sollen. Welch hohen Stellenwert die Verantwortlichen in der Region diesem Miteinander der Rettungskräfte einräumen, zeigt die Tatsache, dass zur Eröffnung auch Bürgermeister Roland Grillmeier, stellvertretender Landrat Alfred Scheidler, BRK-Kreisgeschäftsführer Holger Schedl und Projektleiter Robert Konrad kamen. Die tschechischen Helfer stammten größtenteils aus dem Raum Pilsen. Das Problem der Verständigung wurde durch den Einsatz mehrerer Dolmetscher gelöst.

 

Am Vormittag erfolgte zunächst eine gemeinsame Besichtigung der Fachdiensteinheiten. Die schlagkräftigen, ehrenamtlich organisierten BRK-Einheiten aus Bayern präsentierten ihre vielfältigen Möglichkeiten. Während in Bayern das Ehrenamt beim Roten Kreuz groß geschrieben wird, ist in Tschechien der Rettungsdienst und der Katastrophenschutz überwiegend mit Hauptamtlichen besetzt. In einem Vortrag informierte Dr. Rüdiger Hettler vom BRKKreisverband Weiden über Rettungseinsätze bei besonderen Anlässen. Nach der Mittagspause ging es nahtlos in die Praxis über, die rund drei Stunden in Anspruch nahm. Acht Teams aus beiden Ländern durchliefen vier Stationen. Um das Verständnis untereinander zu fördern, arbeiteten immer zwei Teams aus beiden Ländern zusammen.

 

An der ersten Station stand die Trage des Notfallpatienten und die Kommunikation untereinander im Mittelpunkt. Dazu ist eine neue Kommunikationskarte entwickelt worden, deren Praxistauglichkeit die Helfer testeten. An der zweiten Station stand das strukturierte Vorgehen beim Rettungsdienst im Mittelpunkt. Die Teams sollten die beste Lösung bei verschiedenen Schadenslagen finden. An der dritten Station mussten die Inhalte des Vortrags praktisch umgesetzt werden. Dabei arbeiteten die Helfer mit Plänen und Spielsteinen. Zum Abschluss ging es an der vierten Station um die Erstversorgung von Patienten, die anschließend an das Rettungsteam des jeweils anderen Landes übergeben wurden. Hierzu stand auch ein Simulations-Rettungswagen parat. Mit einer intensiven Nachbesprechung mit allen Teilnehmern endete die Übung.

 

Zwar klappte nicht alles wie am Schnürchen, doch die Zusammenarbeit stimmte die Helfer zuversichtlich, dass es Sinn macht, diesen Weg weiter zu beschreiten. Zu Pfingsten soll es im Bereich Rozvadov (Roßhaupt) eine gemeinsame Großübung mit mehr als 250 Teilnehmern geben. Einsatzkräfte aus beiden Ländern sollen da in einer möglichst realistischen Großschadenslage praktisch trainieren. Die in den beiden Planübungen gewonnenen Erkenntnisse werden mit einfließen.

 

Quelle: Der neue Tag / onetz.de

 

Und hier geht 's zum Bericht bei Oberpfalz TV:

https://www.otv.de/mitterteich-gemeinsam-leben-retten-291555/

 

Artikelaktionen

Termine

Hüttennutzung

Kalender

Blutspendedienst Tirschenreuth
Aktuelle Blutspendetermine im Landkreis
Tirschenreuth